___________________________________________________________________

 

03.12.2011 Dummyseminar in Wendewisch bei Hamburg

04.12.2011 Dummyseminar in Sandkrug bei Oldenburg

___________________________________________________________________

 

Dags'Dogs bietet Euch wieder zwei Dummyseminare an. Diesmal auch bei Hamburg, speziell für unsere Nordlichter... Mehr dazu unter Seminare

___________________________________________________________________

 

Workingtest- Finale in der Offenen Klasse  am 05./06.11.2011

___________________________________________________________________

 

Am Montag, 24.10. war Meldeschluss für das Workingtest- Finale, für welches sich Detlev mit Deejay und ich mich mit Dosha qualifiziert haben. Kurzentschlossen haben wir doch BEIDE Hunde gemeldet.

 

Da Deejay sich durch Krankengymnastik, Osteopathie, Blutegel & Co. super regeneriert hat, wird Detlev ihn als "Karriereabschluss" noch einmal auf diesem herausragendem Event führen. Natürlich hat DJ's Gesundheit dabei oberste Priorität. Von daher wird er mit ihm nur Aufgaben arbeiten, in denen keine extremen Sprünge etc. verlangt werden.

 

Auf alle Fälle freuen wir uns riesig darauf. Ist es doch so viel mehr, als ein "normaler" Workingtest.

 

Und so war es:

 

wir erlebten ein sehr schönes Finale in einer ausgesprochen freundschaftlichen Atmosphäre. Die Aufgaben waren allesamt anspruchsvoll, aber durchaus lösbar.

 

Leider verlief es nicht so, wie gewünscht: Unsere Gruppe von 15 Gespannen begannen am ersten Tag bei Günther Kohler: 5er Line; für jeden Hund 3 Einzelmarks- zwei davon (ca. 150 m & ca. 180 m) waren  für die Hunde nicht zu sehen; Reihenfolge wurde willkürlich festgelegt. Schon nach der ersten Aufgabe waren 8 Gespanne nicht mehr im Rennen. Detlev & DJ gehörten leider dazu.

 

Dosha hat noch bis zur vorletzten Aufgabe (Anja Helber) am zweiten Tag durchgehalten, bevor sie ihre "Null" bekam. Schon in der vorhergehenden Nacht hat sie Durchfall gehabt (das erste Mal in ihrem Leben), was sich dann, anders als erwartet, nich besserte, sondern im Laufe des Sonntags weiter verschlechterte. Es kam noch Schnupfen und Husten dazu. Den tatsächlichen Gesundheitszustand von Dosha habe ich leider erst zu spät realisiert und sie dann die letzte Aufgabe nicht mehr arbeiten lassen. Ich hätte aber schon eher reagieren müssen. Das werfe ich mir heute vor.

 

Trotz allem war es ein sehr, sehr schönes Wochenende, bei dem wir wieder einmal gemeinsam mit unseren Mitstreitern mitgefiebert und mitgelitten haben. Um so schöner, dass Jochen Eberhardt dann auch noch gewonnen hat.

 

Jetzt ist erst einmal "Winterpausen-chillen"  mit gelegentlichem Training und vielleicht ein paar Picking ups angesagt.

 

___________________________________________________________________

 

26.10.2011- Dosha hat Geburtstag

___________________________________________________________________

 

Mein "Gelbchen" ist jetzt schon 4 Jahre alt. Wow, wo ist die Zeit hin?! Ich bin dankbar für jeden Tag mit ihr und einfach nur glücklich, dass es sie gibt. Christiane, mit ihr ist Dir ein Volltreffer gelungen!

___________________________________________________________________

 

22.&23.10.2011- Dummyseminar für die BZG Celler Land

___________________________________________________________________

 

Bei herrlichstem Sonnenschein haben Detlev & ich über zwei Tage ein Dummy-Intensiv-Seminar in Berkhof gegeben.

 

Ein riesiges Dankeschön möchte ich hiermit noch einmal Annett Dietz aussprechen, die durch ihre unnachahmlich sonnige Art und ihr Organisationstalent, das Seminar hat zu einem Erlebnis werden lassen. Danke! Weiterhin möchten wir uns bei Helli und Ulli bedanken, die uns als Helfer zwei Tage klaglos zur Verfügung standen. Auch Euch ein herzliches Dankeschön!

___________________________________________________________________

 

02.10.2011 Heide Cup in Berkhof

___________________________________________________________________

 

Ich starte mit Dosha beim Heide Cup. Es sind nahezu hochsommerliche Temperaturen und wir waren froh, dass wir genug Wasser dabei hatten und es ausreichend Schatten gab.

 

Die Aufgaben hatten größtenteils gutes O-Niveau und waren allesamt gut lösbar. Aber wie das so ist, Suchenglück & Tagesform gehören immer dazu. Trotz Doshas Scheinträchtigkeit performen wir recht gut, und kommen ins Stechen um den 4. Platz. Das konnte dann aber Elke Althoff-Francksen zu Recht für sich entscheiden, was mich riesig gefreut hat. Somit landen wir auf dem 5. Platz mit 99/ 120 Punkten und einem "sehr gut".

 

Danke Netti, für das schöne Event und die tolle Stimmung!

_________________________________________________________________

 

15.08.2011- Schlechte Nachrichten

_________________________________________________________________

 

Deejay lahmt und geht total steif. Das Röntgen beim Tierarzt bringt traurige Klarheit: er hat Spondylarthrose in fortgeschrittenem Stadium. Eine "Knochenspange" am Übergang Lendenwirbelsäule/ Kreuzbein weist eine frische Fraktur auf. Das bedeutet das "Aus" für Deejays Workingtestkarriere und vorläufiges Ruhigstellen. Spazierengehen an der Schleppleine, Schmerzmittel, Muskelaufbau, Krankengymnastik... Ein neues Kapitel für Deejay und Detlev. Aber auch da werden die Beiden das Beste draus machen. Es gibt auch ein glückliches Leben ohne Dummy. 

_________________________________________________________________

 

14.08.2011- "Work and Show- Zwischen den Meeren"- Emkendorf

_________________________________________________________________

 

1. Platz für Dosha & 3. Platz für Deejay!

 Emkendorf scheint uns Glück zu bringen: nachdem ich letztes Jahr mit Dosha hier den zweiten Platz und "Judges Choice" in der Fortgeschrittenen Klasse und Detlev mit Deejay den 3. Platz in der Offenen Klasse "abräumen" konnte, haben wir dieses Jahr noch einen drauf gesetzt. Dosha besteht ihren dritten Start in der "Offenen Klasse" mit 96/100 Punkten und "vorzüglich" und gewinnt den Workingtest.

Deejay ist auch gut drauf und erreicht den 3. Platz mit 90/100 Pun kten. Die Freude ist riesig und der gemeinsame Start beim Workingtest- Finale somit gesichert.

 

Ganz besonders freuen wir uns aber über den Gesamtsieg "Work and Show" von unserer Freundin Annett Dietz mit ihrer Djuka. Für Netti und Djuka war das der erste Start in der Offenen Klasse, den die beiden wunderbar gemeistert haben.

 

_________________________________________________________________

 

06.08.2011- "Munich Cup"- Bruck/ Alxing

_________________________________________________________________

 

Dosha und Deejay starten beim "Munich Cup"

Leider zeigt sich Dosha heute nicht in der erhofften Form, besteht aber mit "gut". Deejay arbeitet solide, meinte aber die Arbeit eines anderen Hundes (beim Treiben aus der 4-er- Line heraus) kommentieren zu müssen: "Lead on!"- Nullrunde...

 

_________________________________________________________________

29.05.2011- Flint zieht um

_________________________________________________________________

 

Nachdem sich immer deutlicher gezeigt hat, dass Flint am liebsten ein "Einzelkind" ist und er das Leben im Rudel nicht wirklich geniesst, haben wir uns entschlossen, einen Versuch zu starten: ein Leben als "Kronprinz" bei meinen Eltern in Jena. Vom ersten Tag an lief das hervorragend. Der Schwarze liebt meine Eltern heiß und innig, ist total auf meinen Vater fixiert, der mit ihm täglich mehrere ausgedehnte Spaziergänge unternimmt. Kurz: Flint bleibt jetzt in Jena, wird dort nach allen Regeln der Kunst verwöhnt und genießt sein Leben.

 

_________________________________________________________________

 

09./10.04.2011- "German Cup"- Engelskirchen

_________________________________________________________________

 

Wir starten im Team beim "German Cup", den Deutschen Team-Meisterschaften.

Unser Team:

  1. Detlev Grote mit Whispering Oaks Deejay- GR/R 
  2. Dirk Könecke mit Happymover Elmo- GR/R
  3. Dagmar Haase-Klenke mit Dosha von der Steinmauer- LR/H

Nachdem sich am ersten Tag nur Dosha zwei größere Aussetzer geleistet hat, qualifizieren wir uns für den zweiten Tag. Hier lief alles, bis zu "legendären" Wasseraufgabe des Walisischen Richters, sehr gut.

 

Leider meinte Elmo, dass der Plastikreiher am Wassereinstieg hochgradig gefährlich sei und war nicht mehr zum direkten Einstieg zu bewegen- Null! Deejay hatte schon sein Dummy drin, musste dann aber noch Elmos Zögerlichkeit "kommentieren": noch eine Null! Schade! Somit war die bis dahin noch mögliche Platzierung geplatzt.

 

Aber was soll's?! Es hat riesen Spass gemacht, wir haben zwei wunderschöne, wenn auch anstrengende, Tage mit Gleichgesinnten verlebt und Dosha war am Ende sogar noch unter den Top 20 Hunden in der Einzelwertung.