AllgemeineGeschäftsbedingungen (AGB's)

Jeder Trainingsteilnehmer informiert sich bitte selbständig sowohl über unsere AGB's, als auch über den „Hunde- Knigge, bevor er das erste Mal am Training teilnimmt.  

 

Mit dem Betreten unseres Hundeplatzes, bzw. mit Aufnahme des jeweiligen Trainings, erkennen Sie unsere AGB's vollumfänglich an.

 

 Platzordnung:

 

  • Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Bitte achten Sie darauf, dass sie vor dem Beginn der Stunde ausreichend Zeit eingeplant haben, damit Ihr Hund seine kleinen und großen Geschäfte erledigen hat, bevor er den Platz betritt.
  • Alle Trainingsteilnehmer (am Hundepfuhlsweg bzw. am Strandbad) warten bitte VOR dem großen Tor am Weg, bis sie vom Trainer zum Betreten des Trainingsgeländes aufgefordert werden.
  • Alle Hunde sind an einer Leine zu führen und erst nach Aufforderung abzuleinen.
  • Jeder Trainingsteilnehmer achtet darauf, dass die Hinterlassenschaften seines Hundes sowohl vor, als auch auf dem Trainingsgelände, sofort beseitigt werden. Entsprechende Kotbeutel bitte in ausreichender Menge mit sich führen.
  • Bitte unterbinden sie konsequent, dass ihre Hunde am und auf dem Trainingsgelände markieren.  

 

 Bezahlung:

 

  • Einzelstunden sind unmittelbar vor bzw. im Anschluss an das  Training  bar zu zahlen, bzw. auf der "Bonuskarte" abzeichnen zu lassen. Falls die "Bonuskarte" nicht mitgebracht wurde, muss die Stunde bar bezahlt werden.
  • Fahrtkosten für Hin- und Rückfahrt werden individuell abgestimmt und sind mit  der Seminar- bzw. Trainingsgebühr zu entrichten (i.d.R. 0,30 €/ km).
  • Die Bezahlung für ein Seminar erfolgt bis spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
  • Bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kann kostenlos storniert werden.
  • Danach gilt: Meldegeld ist Reuegeld! Es sei denn, es wird ein Ersatzgespann mit entsprechendem Leistungsniveau gestellt.

 

 Absage  von  Trainings/ Seminaren durch die/ den Trainer:

 

  •  Bei krankheitsbedingtem Ausfall des Trainers wird das Seminar abgesagt und ggf. ein Ersatztermin angeboten. Andernfalls wird dem Teilnehmer die Seminargebühr zurückerstattet - weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
  • Der Veranstalter behält sich vor, verbindlich zugesagte Seminare zu stornieren, wenn nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Die bereits geleisteten Zahlungen werden zurückerstattet; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
  • Der Veranstalter behält sich vor, Trainingstermine durch triftige Gründe zu verschieben.
  • Bei Nichtzustandekommen eines Kurses/ Gruppe, wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl, kann der Kurs vom Veranstalter kurzfristig abgesagt werden. Bezahlte Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet.

 

 

Absage durch den Teilnehmer

 

  • Nach telefonischer, schriftlicher oder mündlicher Zusage (beider Seiten) eines Trainingstermins, ist dieser verbindlich.
  • Eine Verschiebung oder Absage eines Termins durch den Teilnehmer hat mind. 24 Stunden vorher zu erfolgen. Geschieht dies nicht, oder zu einem späteren Zeitpunkt, ist die Unterrichtsstunde vollumfänglich zur Zahlung fällig.
  • Wird ein Kurs/eine Veranstaltung durch den Teilnehmer vorzeitig abgebrochen oder nimmt er nicht teil – aus welchen Gründen auch immer – werden keine Gebühren zurückerstattet. Das gilt auch für die 5-er bzw. 10-er Karte. Diese Karten sind jedoch übertragbar.

 

Haftung:

 

  • Der Teilnehmer haftet in vollem Umfang für eventuell verursachte Schäden durch ihn und/oder seinen Hund, sowie von Begleitpersonen. Alle Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer vom Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.
  • Die Benutzung des Übungsgeländes und die Teilnahme am Unterricht erfolgt auf eigenes Risiko. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

 

Sonstiges:

 

  • Verspätungen des Teilnehmers zu Unterrichtsstunden gehen zu seinen Lasten und berechtigen nicht zur Nachholung der verstrichenen Zeit oder zur Minderung der Kosten.
  • Da der Erfolg vom Teilnehmer abhängt, wird keine Erfolgsgarantie gegeben.
  • Alle Hunde müssen einen gültigen und vollständigen Impfschutz, sowie eine Hundehaftpflichtversicherung haben und dies auf Verlangen des Trainers nachweisen.
  • Bissige/ aggressive Hunde müssen während des Trainings einen Maulkorb tragen
  • Bei einigen Veranstaltungen und Seminaren machen wir immer wieder Fotos, die auch auf unserer Homepage veröffentlicht werden. Wer Fotos von sich und seinem Hund nicht veröffentlicht haben will, muss uns dies bitte mitteilen. Danke!

 

 Läufige  Hündinnen:

 

  • Läufige Hündinnen dürfen nur nach vorheriger Absprache und nur in Ausnahmefällen an unserem Training teilnehmen. Für sich daraus ergebende  Risiken übernehmen wir keine Haftung.

 

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleiben die restlichen Geschäftsbedingungen davon unberührt.

 

Stand: 07.06.2016