Dags & Labrador Retrieverhündin Dosha
Dags & Labrador Retrieverhündin Dosha

 

Wie ich auf den Hund kam…

 

Meine Liebe zu Tieren, speziell zu Hunden, begleitet mich schon mein ganzen Leben. Erst einmal waren es "nur" ein Wellensittich, eine Katze und die Pferde im Verein, denen ich mein Herz schenkte. 1991 lief dann endlich der erste Hund an meine Seite: „Anna“, ein Schäferhund-Kurzhaarcollie-Mix.

 

 2004 zog Flint, mein erster Labrador Retriever aus Arbeitslinien, bei mir ein. Durch ihn wurde ich mit dem "Retriever- und Dummy- Virus" infiziert.

 

2007 bekam ich Labrador Retriever Hündin „Dosha“, meinen absoluten Seelenhund. Sie zu führen und zu trainieren war einfach nur toll. Mit ihr feierte ich auch einige Erfolge. So gewann ich mit ihr u.a. das Workingtestfinale 2010 in der Fortgeschrittenen- Klasse (Deutsche Meisterschaften im Einzel der "Dummyszene").

 

Schon mit Flint habe ich etliche Seminare und Trainings bei etlichen Hundetrainern besucht (Johan Grothaers, Herman Jeske, Karel van Loo, Stef & Filip Bollen, Frank Redant, Lydia Goossens, Jörg Brach, Anke Bogaerts, Robin Wise etc.). Ich habe bei Jedem etwas mitgenommen und gelernt. Manchmal vielleicht auch "nur", wie ich es nicht machen möchte.

 

Letztendlich habe ich im Training bei Freddy Höfling das gefunden, was mir und Dosha das Meiste gebracht hat. Danke, lieber Freddy!

 

Über die Dummyarbeit, die ja ursprünglich als "Wild- Ersatztraining" für jagdlich geführte Retriever in der jagdfreien  Zeit gedacht war, habe ich dann auch den Zugang zur "echten" Jagd gefunden. Somit war das Ablegen der Jägerprüfung nur eine Frage der Zeit. Seit 2010  habe ich das "Grüne Abitur" in der Tasche und sehe die Ausbildung von Hunden, speziell Retrievern, noch einmal unter einem etwas anderen Blickwinkel.

 

Heute lebe ich mit meiner Labrador Retriever Hündin "Dosha von der Steinmauer"

am südlichen, wasser- und waldreichen Rand von Hannover- in Hemmingen.